Dreikönigslauf Ötlingen

dreikonigslauf-otlingen-060108.jpg

Nachdem es am Montag (Silvesterlauf Kirchheim/Teck) ja eher in der Kategorie „schnelles Training“ zur Sache ging, war heute ein ernsthafterer Wettkampf angesagt: Der Dreikönigslauf in Ötlingen. Gleich um die Ecke und traditioneller erster Vergleich der regionalen Lauf- und Triathlon-Elite. Ich war ja in der Vergangenheit immer jemand, der sich erst Monate des langsamen GA1-Trainings reinzog, bevor es zu den ersten Wettkämpfen ging und die kurzen, anaeroben Sachen mied, wie der Teufel das Weihwasser. Ich weiß nicht, was los ist, aber irgendwie macht mir das (für meine Verhältnisse) schnelle Laufen wieder richtig Spass. Außerdem war es heute ein erstes Aufeinandertreffen mit einer der „Lichtgestalten“ der kleinen, feinen deutschen Duathlon-Szene: Bernd Weis.

Race Stats:

  • 10 km, wellig (95 Hm)
  • 5% Asphalt, Rest Waldwege; recht tiefer Untergrund (klar, nach DEN Regenfällen)
  • Wetter: Bis kurz vor dem Start Dauerregen, dann von oben trocken; im Ziel dann sogar der erste Sonnenstrahl
  • nur leichter Wind (nach Sturmböen die ganze Nacht)
  • Schuhe: Asics DS Racer
  • Platzierung: 6. Platz overall (2. M40) in 35:39
  • Ergebnisliste gibt’s mittlerweile hier!

Beim sehr ordentlichen Warmlaufen traf ich auch gleich Bernd, der wie wir alle dieses Rennen direkt aus dem Training bestritt. Nach dem Start ging es sofort ziemlich bergan und die sechsköpfige Spitzengruppe zog wie üblich gleich mal 20 m weg. Mir fehlt da einfach die Spritzigkeit, um mitzugehen und kurzfristig deutlich höhere Laktatwerte zu tolerieren. Dann hielt ich mich lange auf diesem Platz allein, bevor ein Mitstreiter von hinten kam. Gleichzeitig explodierte einer aus der Spitzengruppe noch mächtig und wurde nach hinten durchgereicht. Mit meinem „Kollegen“ bin ich dann bis km 8 zügig gelaufen, bevor ich es als nötig erachtete, nochmal deutlich anzuziehen und mir den 6. Platz overall zu sichern.

Bernd war derweil stets wunderbar in seinem leuchtend orangen Roy Sports-Trikot vor mir zu sehen (eines der größten Lauf- und Triathlon-Fachgeschäfte in BW). Er konnte dann beim Finish auch nicht die schnellen Kids halten und finishte vor mir auf dem 5. Platz. Das machte Platz 1 und 2 in der für uns beide neuen Alterklasse M40.

Die Auswertung oben zeigt schön, wie der Puls sich recht konstant um den Mittelwert 165 schmiegt. Das bedeutet sehr gutes Training (Level 5 in meiner Suunto Training Manager Software) und überhaupt eine sehr gute Laufwoche. Leider macht mir mein Nacken immer noch sehr starke Schmerzen. Deshalb ist im Moment weder an Schwimmen noch an Radfahren zu denken und ich muss wohl bei einem Spezialisten vorbeischauen.

Dank Peter Schweizer, der überraschend in Runde 2 mit Kamera am Wegesrand stand, gibt’s sogar ein Foto:

joerg_oetlingen08_kl.jpg

2 thoughts on “Dreikönigslauf Ötlingen

  1. Hi Jörg,
    Glückwunsch zu deinem wirklich guten Ergebnis. So knapp hinter Bernd und noch dazu mit so einer tollen Zeit. Echt prima vorallem so früh im Jahr schon…..

  2. Hi Frank,
    danke für die Glückwünsche. Ja, bin sehr zufrieden. Ich nehme das 2008er-Sportjahr ja schon etwas ernster und da möchte ich schauen, wo ich stehe. Dafür sind solche Trainingswettkämpfe (C-Priorität aus dem Training heraus) in der Umgebung ideal. Waren im Gegensatz zu den letzten Jahren eine ganze Horde „Junger Wilder“ aufgelaufen, die auch Bernd am Ende keine Chance ließen.
    Für die Bedingungen war’s glaub‘ ich ganz gut.🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s