DIRTY RACE – murr crossduathlon sieben

ziel-lauf-1.jpg

Photo Credits: Ramona Theiss, Marbacher Zeitung

Gestern traf sich wie jedes Jahr mittlerweile schon zum siebten Mal die Du- und Triathlon-Elite zu einem ersten Kräftemessen unter Realbedingungen. Allerdings dieses Mal unter ungewöhnlich unwinterlichen Bedingungen. Und in einer ungewöhnlich hohen Leistungsdichte. Es waren zwar jedes Mal seit 2005 (seit ich das Rennen kenne und verfolge) Spitzenathleten am Start, aber gestern war es fast schon ein Who-is-who der (Cross-) Triathlon-Szene.

Race Stats:

  • Strecke: 5 km Laufen (20 Hm) – 15 km MTB (220 Hm) – 4 km Lauf (20 Hm)
  • Starter: 183 im Ziel
  • Wetter: Sonnig, 7°C, fast windstill – PERFEKTE, schnelle Bedingungen
  • Platzierung: 10. Platz overall (2. M40) in 1:09:03
  • Ausrüstung: Asics DS Racer + Scott Genius RC-10
  • Ergebnisliste gibt’s hier!
  • Bericht vom zweitplatzierten Felix Schumann gibt’s hier!
  • Bericht von Bernd Weis gibt’s hier!

Sebastian Kienle (Stichwort: MASCHINE!!) brachte kurzfristig noch einen Kollegen aus seiner High-Performance-WG mit: Den Norweger Gjermund Nordskar. Felix Schumann (6. XTERRA-WM 2007 und amtierender Deutscher Meister im Cross-Triathlon/XTERRA) brachte ebenfalls kurzfristig noch seinen Team-Kollegen vom EJOT Team Buschhütten (Triathlon-Bundesliga) Helge Mütschard mit. Damit waren Platz 1 bis 4 schonmal vergeben. Aber der Reihe nach . . .

Wie üblich traf ich eher kurzfristig in Murr am hübschen Flüsschen Murr ein. Da ich mich in zwei Disziplinen warm machen wollte, wurde die Aufwärmphase für meinen Geschmack etwas zu kurz. Was sich später rächen sollte. Dann das gewohnte Bild der farbenfrohen, bereits im Januar braungebrannten Triathleten-Schar (das erste Trainingslager in Malle wahrscheinlich schon in den Beinen?).

Beim Warmlaufen dann die Startnummer 1 und 2 gesehen – Sebastian und Felix in trauter Freundschaft. Irgendwie ging dann alles sehr schnell, ich traf noch ein paar Bekannte und natürlich gesellte sich auch Bernd Weis zu uns in die erste Startreihe. Dass das ganz normale Chaos beim Start ausbrach, war ja zu erwarten. Aber durch die erste „Ehrenrunde“ rund um den Sportplatz und das dadurch mögliche „sich nochmal den Zuschauern zeigen“ beim Zieldurchlauf nach 1 km überzocken eine ganze Menge Back-of-the-pack-Athleten, wo man sich nur wundern kann, wie sie das Tempo überhaupt so lange durchhalten.

Vorn legten Sebastian und Helge eine atemberaubende Pace vor und nahmen der nächsten Gruppe um Felix Schumann schon über eine Minute ab. Dahinter die Gruppe mit Bernd und dann ich (10. Laufsplit mit 17:38 für die ersten 5 km). Dann ein wirklich gelungener, schneller Wechsel für mich. Aber bereits am ersten steilen Anstieg merkte ich wie mir a) noch die Kraft fehlt (ok für Januar) und b) ich die Muskeln noch nicht spezifisch aufgewärmt hatte. Naja, so kassierte ich den mit Abstand schwächsten Radsplit der Top Ten (18. mit 37:23 für die 15 km). Dass die MTB-Strecke pfurz-einfach ist und dazu diesmal praktisch staubtrocken, half natürlich auch nicht gegen die technisch nicht ganz so versierten „Drücker“ zu bestehen. Aber damit war ich nur minimal auf den 12. Gesamtplatz zurückgefallen und hatte überdies noch Martin Valecka in Sichtweite (Werner Wagner, den Sieger von 2005, überholte ich derweil in der Wechselzone). Es war schön zu sehen, wie Harald (Chico) Feierabend, seine Sport Evolution-Jungs und uns alle engagiert anfeuerte und mit Platzierungen versorgte (keine Ahnung, warum er nicht selbst mitgemacht hat). Ich plane auf jeden Fall, auch den von ihm organisierten Illinger Cross-Duathlon zu einen harten Wettkampf-Training zu nutzen. Wieder ein schneller Wechsel und dann merkte ich endlich, wie die Maschine warm wurde und ich Spaß am schnellen Laufen bekam. Martin’s Vorsprung schmolz wie der vielzitierte Schnee in der Sonne und bei der Brückenunterführung stellte ich ihn. Bei ihm ging nicht mehr viel und so nahm ich ihm bis ins Ziel noch eine weitere halbe Minute ab. Bis auf Helge, der mit dem besten 2. Laufsplit des Tages (12:53) noch mit Gjermund Nordskar den Platz tauschte, behielten vor mir alle ihre Platzierung nach dem Biken. Dank des sechstbesten 2. Laufsplit (14:01) konnte ich noch zwei Plätze gut machen und mit Müh‘ und Not die Top Ten erreichen. Puuh, was für ein Höllenritt.

Zum Vergleich: 2005 wurde ich 7. overall in 1:11:41 (18:20 (9.) – 38:28 (8.) – 14:52 (8.) – mit meiner heutigen Zeit – und auch den Splitzeiten – wäre ich 2005 2. vor Felix Schumann geworden. Das Niveau hat sich also entsprechend stark nach oben bewegt, wobei sicher auch die Bedingungen optimal waren.

Mein Team-Kamerad von der SG Dettingen/Erms, Bernd Weis, lief den 1. Lauf 20 sec. schneller, fuhr 30 sec. schneller Rad und verlor dank kurzen Anhaltens seitens eines Schiedsrichters 10 sec. beim 2. Lauf. Das reichte für Platz 8 overall und den Sieg in der M40 für ihn (1:08:22).

Der nette Jung-Athlet Stefan Weigert vom TF Feuerbach lief in der ersten Verfolgergruppe (1. Lauf 5. in 17:05 /-33“), fuhr die fünftschnellste Radzeit (36:12 /-76“) und lief dann beherzt mit der viertschnellsten Zeit (13:44 /-17“) auf Gesamtplatz 5 (1:07:02), der damit genau zwei Minuten entfernt war.

Felix Schumann: 1. Lauf 3. in 17:04 (-0:34) – Bike 2. in 33:43 (-3:20) – 2. Lauf 3. in 13:41 (-0:20).

Der Sebimeister (Kienle) bei der Siegerehrung gefragt, wann er denn sicher war, den Wettkampf zu gewinnen: „500 Meter nach dem Start.“ Das nenne ich Selbstbewusstsein! Ich glaube, dass – wenn er keinen groben Trainings-Unfug treibt- wir 2008 noch EINE MENGE von ihm sehen werden. Great Talent!

Gratulation an alle Athleten und Danke an die Organisatoren für eine wieder einmal rundherum gut organisierte Veranstaltung. Ein ganz großer Verbesserungswunsch: Dass es im Ziel nix zu essen gibt, GEHT GAR NICHT!!! Nette Anekdote hierzu: Wie im Affekt griff Bernd im Ziel zum Kuchen und wurde freundlich aber bestimmt von der Dame hinter dem Tresen zurecht gewiesen. Hätte mir auch passieren können.🙂

start_kl.jpg

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s