Mallorca-Tagebuch – Sa

jorg-mandelbaum.jpg

Heute mal wieder eine längere, flachere Einheit. Also zuerst einmal locker am Playa de Palma entlang (viel los am Samstag!) bis in den Süden, wo sich heute zum ersten Mal seit Montag ein Windchen breit macht. Ideal, um ein paar flottere Stücke im Gegenwind mit dickem Gang einzustreuen. Leider frustriere ich damit ein paar andere Radler. War echt nicht böse gemeint . . . hehe . . .
Unterwegs begegnen mir noch die Profis vom Team Gerolsteiner. Sehen alle sehr sauber aus von der anderen Straßenseite. Aber das kann sich hier natürlich nur auf die äußere Erscheinung beziehen – ansonsten kann ich selbstverständlich keine Aussagen treffen.
Manche Ecken der Insel haben sich in den über 20 Jahren, seit ich das erste Mal mit der Junioren-Nationalmannschaft hier war, nicht oder nur kaum verändert. Die schönen, kleinen Sträßchen abseits sind nach wie vor schnuckelig, einsam und wunderschön. Praktisch kein Verkehr. Nur besser asphaltiert und ausgeschildert als damals. Man hat eine Zielgruppe erkannt und versorgt sie entsprechend gut.
Kreuz und quer durch den Süden und das Zentrum der Insel geht es in weitem Bogen nördlich wieder zurück nach Hause. 170 km, 940 Hm.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s