Streckenlängen

© QCR 2008

Die Streckenlängen der verschiedenen IRONMAN-Triathlons bot ja in der Vergangenheit immer wieder Gesprächsstoff. Arne Dyck und seine Crew von Triathlon-Szene.de haben sich hierzu mit Jürgen Sessner unterhalten, der persönlich bzw. von unterschiedlichen Quellen (z.B. dem „Tausendprozenter“ Timo Bracht) die einzelnen Kurse exakt vermessen hat.

Das Ergebnis?

in km

Swim

Bike

Run

Norm

3,8

180,2

42,2

Roth

3,7

178,7

41,7

Frankfurt

3,6

181,6

42,2

Klagenfurt

3,4

177,0

40,0

Nachtrag (17:40 Uhr):

Was bedeutet das in etwa an Zeitersparnis? Laut Jürgen Sessner schauen wir in etwa auf folgende Zeiten (Minuten Ersparnis). Nebenbei erwähnt er auch, dass zusätzlich bei besonders „windschatten-belasteten“ Rennen wie Klagenfurt gut und gern weitere 15 bis 20 Minuten eingespart werden können. Aber das ist selbstverständlich nicht sauber eruierbar und außer vom Kurs auch v.a. vom einzelnen Sportler abhängig.

in Minuten

Swim

Bike

Run Gesamt

Roth

1:30

2:50

2:20

6:40

Frankfurt

2:50

+2:30

+/- 0

0:20

Klagenfurt

4:00

5:00

9:00

18:00

5 thoughts on “Streckenlängen

  1. Vielen Dank für die Gegenüberstellung der einzelnen Rennen, das hatte ich bisher so noch nicht gefunden. Gibts das eventuell noch mit einer extra Spalte für IM Zürich?
    Vorerst schon mal Danke für die Info.

  2. Sorry. Das sind auch alle Zahlen, die ICH habe. Zürich würde mich auch interessieren. Von den Zeiten her, scheint es in der Schweiz aber wieder einmal deutlich sauberer zuzugehen (alle langsam im Vergleich – siehe auch meinen Post hierzu weiter unten).

  3. woher hast du die info dass in klafu die schwimmstrecke nur 3,4km lang sein soll?

    das kann nicht stimmen, würde nämlich bedeuten dass ich auf meiner trainingsstrecke mit 20 pulsschlägen weniger ohne wasserschatten um 5minuten schneller bin???

    wie soll’s das geben?

    radstrecke mit 177km dürfte passen, laufstrecke war in den anfangsjahren zu kurz nun sicherlich nicht mehr um 2,2 km, selbst mit goolge earth kommt man auf ca. 21 km je runde

  4. Hallo Gernot,

    please don’t shoot the messenger!😉
    Ich weiß erstmal gar nix im Leben!

    Die Informationen kommen wie oben beschrieben von Jürgen Sessner (einer der bekannteren deutschen Coaches im Triathlon und anerkannter Sportwissenschaftler).
    Ich habe natürlich keinen blassen Schimmer, wo, wie, was, warum oder unter welchen Bedingungen Du wie schwimmst.
    Naja, die Zeiten von diversen Leuten, die ich so kenne, deuten darauf hin, dass diese Daten wahrscheinlich nicht ganz so weit von der Wahrheit weg liegen. Marino kann ja dann in Kona mal versuchen, dem Macca davonzulaufen. Müsste er ja schaffen, wenn die Strecke korrekt ist, oder?
    Ich lass‘ mich jedenfalls überraschen . . .
    Sportliche Grüße, Jörg

  5. klafu hatte heuer erstmals so gut wie keine sonne um die 22,23° die letzten jahre immer im 30° bereich

    dass da die pro’s deutlich schneller laufen können ist wohl klar, oder?

    z.b. marino ist in klafu 2007 bei deutlich höheren temperaturen auch „nur“ 2:53 gelaufen…

    macca hatte heuer in frankfurt, soviel ich mitbekommen habe, nicht gerade seinen besten tag beim laufen

    hier noch ein beitrag aus dem bikeboard forum zum thema streckenlänge:

    http://nyx.at/bikeboard/Board/showpost.php?p=1667259&postcount=137

    man sollte einfach akzeptieren dass klafu eine extrem schnelle strecke ist!

    gründe hiefür: allgemein rel. wenig bis kein wind im klafu becken

    lendkanal (länge fast 900m) beim schwimmen

    eher kurze anstiege mit langen abfahrten am rad

    laufstrecke bis auf zwei unterführungen flach

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s