10 km-DM Karlsruhe 2008

Start (© LG Karlsruhe)

Und dann fanden da noch gestern die Deutschen Meisterschaften im 10 km-Straßenlauf im nahegelegenen Karlsruhe statt. Etwas überraschend für mich siegte der in du- und triathletischen Kreisen bekannte Falk Cierpinski (genau, der Sohnemann von Doppel-Olympiasieger Waldemar Cierpinski) in anständig flotten 29:14 – nicht schlampig. Martin Beckmann aus der „Nachbarschaft“ lief zwar eine solide 30:07, musste damit aber froh sein, gerade noch so in die Top Ten zu kommen.

Bei den Damen siegte erwartungsgemäß Irina Mikitenko in atemberaubenden 30:57 . . . was mir da gerade durch den Kopf geht, ist, dass das dann auch nicht mehr so richtig weit hinter Beckmann ist und ich selbst Mühe hätte, den ersten Kilometer mitzuhalten. Und die nächste Idee, die sich den Weg durch meine Synapsenlandschaft bahnt, ist, dass die (absolut anerkenneswerte) Leistung von Falk in der kenyanischen Meisterschaft wahrscheinlich nicht für die Top 20 reichen würde . . .

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s