Krafttraining

Da ja nun schon seit drei Wochen das Laufen wegfällt, bleibt mehr Zeit für anderes. So sehe ich jedenfalls gerade die Welt. Wenn ich gerade nicht laufen soll, dann ist das halt so. Während der Ferien gibt es weder bei der TSG Reutlingen, noch beim TSV Frickenhausen ein Schwimmtraining (Bäder geschlossen in den Ferien, tststs). Nur die Esslinger ziehen ihr Schwimmtraining sauber durch. Das ist zwar ein bißchen weit zu fahren, aber ich kann es immer mit anderen Dingen verknüpfen. Heute z.B. hole ich beim Walcher mein neues Mountain Bike ab. Das Carver Pure 701 soll dann als leichte Hardtail-Option für das Wintertraining, schnelle Strecken und Rennen dienen. Ich bin gespannt auf die Performance . . .

601

Daneben habe ich endlich einen Standard etabliert, regelmäßig Rumpfstabi- und Krafttraining zu machen (s.o.). Ich merke, wie mir das gut tut – gerade für einen Opa wie mich. Meine Lendenwirbelsäule dankt es mir. Und seit mich die Bremer Radler inspiriert haben, kommen auch ein paar mehr Kilos auf die Beinpresse. Da haben gestern selbst die Jungs gestaunt, die dort in meinem Fitness-Studio „leben“!  😉

2 thoughts on “Krafttraining

  1. Hallo Jörg,
    ich muss dich mal mit ein paar Fragen belestigen!

    Wie ich gelesen habe machst du jetzt auch Krafttraining. Bei mir stellt sich momentan auch die Frage ob ich ins Fitnessstudio gehen soll oder es bei meinen kleinen Übungen zu Hause belassen sollte. Zu Hause kann man natürlich nicht so umfangreich trainieren! Es ist die Frage des Kosten-nutzen-Faktors!

    Wie siehst du das?

    Wie oft und wie lange sehen denn dann deine Aufenthalte im Studio aus?

    Danke!! und gute Besserung!!

    MFG
    Martin

  2. Hallo Martin,

    danke für die Frage.
    Wie oft? 2 x pro Woche im Schnitt.
    Wie lang? 1 h üblicherweise.

    Ich zahle 25,-€ pro Monat – also überschaubar. Kosten-Nutzen-Verhältnis kannst Du natürlich nur für Dich entscheiden. Im Grunde ist der Nutzen tatsächlich bescheiden, da ich wirklich nur die Beinpresse unbedingt brauche. Alles andere könnte ich auch zuhause.
    Aber mal ehrlich: Wie diszipliniert bist Du? Ich kennen niemanden, der zuhause regelmäßig 1 h Stunde Krafttraining macht. Aber der Rest (v.a. Rumpfstabi) geht natürlich! Da sind eben auch 20 Minuten schon deutlich besser als nichts.

    Enjoy the training!
    Jörg

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s