Home Sweet Home

cala-rajada_500

Cala Rajada beim Abflug

Auch wenn das Wetter diesmal alles andere als optimal war, habe ich doch eine recht effektive Trainingswoche hinter mir. Selbst die eingefleischten Malle-Jünger, die die letzten 20 Jahre abschätzen können, konnten sich nicht an eine völlig durchregnete Woche auf dieser Insel erinnern. Interessant war jedoch insbesondere die Reaktion von ca. 99  Prozent der Menschen um mich herum. „Oje, wie schlimm!“, „Wären wir doch nur zuhause geblieben!“, „Da kann man ja gar nicht richtig trainieren!“, usw.

Zum Thema „innere Einstellung“ werde ich hierzu in Kürze auf meinem professionellen Blog etwas schreiben. Aber das sind natürlich tendenziell auch die Leute, die im Wettkampf aufgeben, weil irgend etwas nicht ganz optimal läuft. Oder gar nicht erst antreten, weil’s ja regnet . . . tsetsetse.

Peter aus Cadolzburg gesellte sich zu mir und wir fuhren ein paar nette Touren miteinander. Unsere letzte gemeinsame Ausfahrt am Donnerstag war allerdings die Schlimmste: Schon nach 10 Minuten bekamen wir die erste Dusche. Dann hatte er einen Platten. Nächste Dusche. Dann fing es zwischen Montuíri und Porreres RICHTIG an zu regenen (das Meiste war ja eher ein netter Sommerregen – Niesel und warm). Und schließlich steckte in meinem Hinterreifen ein kleines Stück Draht und ließ die Luft entweichen. Netterweise kam unser Engel in Form von Hürzeler-Guide Andrea mit einer Truppe vorbei und half mit einem weiteren Schlauch aus. Nochmal Danke an dieser Stelle, Andrea!

Selbstredend lachte heute Morgen beim Abflug die Sonne über Mallorca (siehe Bild oben). Ohne Worte.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s