IRONMAN China

haikou01

Hainan Island, South China – sieht doch nicht zu schäbig aus, oder?

Während hier an einem weiteren wunderschönen Sonntagmorgen die Sonne die letzten Nebelreste im Neckartal wegfrisst, sind die Athleten beim IRONMAN China 2009 bereits unter der Dusche, längst erholt (70.3) oder wenigstens auf den letzten Kilometern.

Über die volle Distanz hat – nicht wirklich überraschend – der Däne Rasmus Henning gewonnen. Und das, obwohl er Krämpfe bekam und die letzten 10 km gehen musste. Dahinter Patrick Walliman und Mike Schifferle! Dann erst Joszef Major. Und dahinter trottet gerade Charlotte Paul als erste Frau durch die 35 km-Marke. Henning gewinnt dieses im Nachhinein doch recht schwach besetzte Rennen mit 43 Minuten Vorsprung.

Ähnlich sah es beim 70. 3 aus: Macca gewinnt klar in 4:04:44 vor seinem Landsmann Luke McKenzie (4:23:43) und Mark Jansen (4:38:11). Ein guter, alter Bekannter aus den 80ern, Ken Glah („The Beast from the East“), erntet hier einen sehr erfreulichen vierten Platz in 4:46:12. Warum die Abstände so atemberaubend groß sind, konnte ich nirgends ausfindig machen. Mit meinen „normalen“ Abständen müsste ich selbst schon so um Luke’s Zeit finishen. Also irgendwas stimmt da nicht??! Und das, obwohl Macca und Luke sicher nicht an’s Limit gehen, wenn sie locker mit 20 Minuten Abstand das Preisgeld einstreichen können.

Und Bernd Kiesel? Erstmal gefinisht! Super! Und dann das Gleiche wie oben beschrieben: Rieseige, unerklärliche Abstände. In 5:37:10 beendet er das Rennen auf Platz 22 (4. M40). Reschpekt!

Bei den Damen siegt Amanda Balding in 5:28:55 mit ebenfalls riesigem Vorsprung.

Den offiziellen Bericht gibt’s natürlich hier auf Ironman. com!

Und Bernd’s Bericht von „der Front“ hier auf seinem Blog!

5 thoughts on “IRONMAN China

  1. Naja, das erklärt vielleicht, warum die Zeiten überhaupt relativ langsam sind (und das, obwohl das Schwimmen schon offensichtlich zu kurz war – 19er-Zeiten sind auch für Luke und Macca ein wenig zu flott).
    Aber die gewaltigen Abstände erklärt es – bei allem Respekt – nicht.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s