Exzellenz

Dies hier gibt mal wieder einen Post, der ZIEMLICH WEIT draussen ist . . .😉
Ein wenig Geduld, vernetztes Denken erwarte ich von Dir, verehrter Leser, um die losen Enden zusammen zu pfriemeln. Here goes:
In meinem professionellen Leben gibt es eine „Disziplin“ (naja, eher eine hilfreiche Ansammlung nützlicher Tools zur Unterstützung menschlicher Veränderung) die sich Neurolinguistsisches Programmieren (kurz: NLP) nennt. Wer noch nie etwas davon gehört hat, kann sich natürlich hier bei Wikipedia einen kurzen Überblick verschaffen.
EINE der Methoden des NLP ist das sogenannte Modelling. Hiernach können wir im Prinzip jedes Verhalten modellieren, das eine andere Person bereits „drauf hat“. Das wird selbstredend v.a. zur Modellierung besonders erfolgreichen Verhaltens in einem bestimmten Kontext genutzt. EIN Beispiel ist der kleine Koreaner Sungha Jung, der es in beeindruckend jungem Alter schafft, einen allseits bekannten Song der Eagles in atemberaubender Klasse zu modellieren (und der nebenbei ca. 750.000 Profilaufrufe allein auf MySpace registrieren kann – so viel nur an die Schnarchnasen, die immer noch nicht die Macht von Web 2.0 verstehen).

Was hat das nun mit Ausdauersport zu tun? Ganz einfach: Meine These ist, dass EIN Grund, warum Ausdauersport v.a. in der Breite so einen gigantischen Höhenflug in den letzten Jahren hingelegt hat, mit fünf Gründen zusammen hängt (es gibt sicher deutlich mehr, aber das ist, was mir gerade mit etwas Nachdenken einfällt):

  1. „JEDER“ kann laufen, radeln, schwimmen, Triathlon machen.
  2. Es existieren nur geringe Markzutrittsbarrieren (mal BWL-technisch gesprochen). Außer beim Schwimmen (Schwimmkurs?) bzw. beim Radfahren (Fahrrad) kostet es wenig, anzufangen. You just gotta DO IT!
  3. Das Verhalten besonders erfolgreicher Athleten ist relativ einfach zu modellieren.
  4. Es stellen sich in aller Regel recht schnelle Anfangserfolge ein (die eigene Entwicklung ist erkennbar).
  5. Anders als in Mannschaftssportarten ist die eigene Entwicklung über die Zeitachse aufgrund der Zeitnahme doch relativ gut verfolgbar.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s