Xterra

Nettes Werbe-Filmchen der Xterra-Gemeinde. Schöne Bilder.

Aufgefallen sind mir dabei zwei Verhaltensweisen, die mir auch in der Realität immer mehr auffallen und die ich, gelinde gesagt, „interessant“ finde:

  1. Das Rumgeschleppe von Babys über die Ziellinie. Was soll das denn? Nun bin ich auch kein Vater, aber das ständige Rumgeprotze mit der eigenen Brut ist schon auffallend (auch abseits der Ziellinie). Ich bin mir nicht sicher, ob die lieben Kleinen so viel davon haben. Besonders gesund sieht es jedenfalls nicht aus und die Vermutung liegt nahe, dass solcherlei Aktionen eher dem Ego des achso-stolzen Papa enspringen, als dem ausdrücklichen Wunsch der Kinder. Auch sonst wird man als unbescholtener Bürger ständig ungefragt mit den Neuigkeiten aus dem Leben des Nachwuchses belämmert. Wenn ich nochmal promovieren sollte, wäre es in Psychologie mit dem Fokus auf dieses Phänomen, das ich erst in den letzten Jahren zunehmend bemerke. Meinen Eltern wäre so etwas jedenfalls im Traum nicht eingefallen . . .
  2. Ein ähnliches Phänomen ist das Rumgeprotze mit der eigenen Nationalität. Besonders gern gesehen und an jeder passenden und unpassenden Stelle zur Schau gestellt von unseren Nachbarn, den Ösis (nicht zufällig auch hier am Ende dieses kleinen Videos). Ich vermute mal, dass es sich um die gleichen Typen handelt, die ständig über ihre Regierung schimpfen und Steuern vermeiden, wo es nur geht . . .

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s