Welch ein Wochenende

dan hugo xterra tahoe

Xterra-Athlet Dan Hugo (Foto: Rich Cruse)

Der gestrige Samstag hat aus triathletischer Sicht jede Menge spannender Rennen in der ganzen Breite geboten.

Und mit Breite meine ich:

  • Die siebte Station der Dextro Energy Triathlon ITU World Championship Series (geht’s noch a bisserl länger?) in Yokohama, Japan. Bei Frodo platzt endlich der Knoten und er gewinnt in einem unheimlich couragiert geführten Rennen. Maik Petzold schafft auch noch so eben die Top Ten.
  • Beim Inferno Triathlon schafft Kollege Marc Pschebizin seinen 8. Sieg in 9:03:04 vor Andi Wolpert (9:07:56). Reschpeckt!
  • Etwas weniger lang (und etwas gemütlicher) ließ es Laufkumpel Frank Klass beim Inferno Halbmarathon angehen: Platz 32 overall in 2:33:05 sind ebenfalls respektabel!
  • Und dann war da noch die vierte Station der Xterra European Series am Klopeiner See in Kärnten. Franky Batelier (FRA) gewinnt einmal mehr vor Karel Zadak (CZ) und Sam Gardner (GBR).

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s