Abu Dhabi Triathlon – Ergebnisse

Die Athleten auf der neuen Marina Formel 1-Rennstrecke (© Tri220)

Whoa! Smoking hot!

Kaum zu glauben, aber soeben ist der 1. Abu Dhabi Triathlon (zumindest in Form der Elite-Männer) Geschichte. Und was für eine: Eneko Llanos gewinnt vor den beiden OD-Weltcup-Aussteigern Dirk Bockel und Rasmus Henning. Die Jungs hatte ich ja durchaus auch auf meinem Zettel, aber in umgekehrter Reihenfolge. Bei den Mädels führt gerade Julie Dibens vor Leanda Cave und Virginia Berasategui. Auch das nicht wirklich überraschend.

Dahinter gibt’s allerdings jede Menge Überraschungen (aus meiner Sicht): Einerseits die Jungs und Mädels, die sich übermäßig gut geschlagen haben (z.B. Andi Böcherer als 8. und Maik Twelsiek als 9.). Andererseits die Athleten, offenbar zur Zeit alles andere als fit sind (z.B. Richard Ussher nicht unter den ersten 20). Überhaupt sind wir mal wieder die einzige Nation, die drei Athleten in den Top Ten etabliert (der Dritte ist Faris auf Platz 6). Reschpeckt!

Ein paar Gedanken der Trek K•Swiss-Athleten vor dem Rennen (keiner scheint wirklich eine Ahnung zu haben, was sie da so erwartet:

Die Top Ten der Männer:

1. 23 ENEKO LLANOS SPAIN 6:34:37
2. 6 DIRK BOCKEL LUXEMBOURG 6:35:30 0:53
3. 18 RASMUS HENNING 6:36:07 1:30
4. 9 FRASER CARTMELL SCOTLAND 6:36:12 1:36
5. 37 FREDERIK VAN LIERDE BELGIUM 6:36:31 1:55
6. 1 FARIS AL-SULTAN GERMANY 6:37:53 3:16
7. 28 JORDAN RAPP USA 6:38:02 3:25
8. 7 ANDI BOECHERER GERMANY 6:38:48 4:11
9. 34 MAIK TWELSIEK GERMANY 6:39:40 5:03
10. 33 RAYNARD TISSINK SOUTH AFRICA 6:41:48 7:11

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s