Mallorca – Wetter

Genau wie vor einem Jahr, war ich schon ganz haarscharf am Buchen einer Trainingswoche auf Mallorca. Abgehalten hat mich v.a. die Situation, dass ganz kurzfristig nichts zu bekommen war (von wegen „last minute“) und auch die Wettervorhersage für Malle nicht ganz so optimal war („nur 16-17°C und wolkig“ haut mich jetzt auch nicht vom Hocker).

Aber dann riss es gestern nachmittag auf, obwohl es praktisch die ganze Woche kalt und regnerisch sein sollte. 16°C und Sonnenschein – da brauche ich nun wirklich nicht abhauen. Und heute schon am frühen Morgen 11°C und Sonne satt – so liebe ich es! Nix Regenschauer! Praktisch fast ideales Trainingswetter. Ich denke, heute Mittag dürfte es für kurz/kurz reichen . . .😉

Nur dumm, dass ich einen kleinen Absetzer bei der gestrigen kurzen MTB-Runde hinlegte und da diese Wurzel im Weg war . . . der linke Oberschenkel fühlt sich nicht so ganz frisch an. Allerdings viel besser als gestern Abend, wo ich kaum gehen konnte. Aber dank sofortiger Hilfmassnahmen (gleich zurück, Eis, Kompression, Hochlagern) fühlt es sich schon deutlich besser an.

8 thoughts on “Mallorca – Wetter

  1. Hey Jörg,
    habe die letzten 10 Tage auf Mallorca Kilometer gemacht und das Wetter war spitze. Hatten nur einen Regentag, ansonsten immer um die 20 Grad und meistens sonnig. Bin mittlerweile knusperbraun🙂. Als ich Montag früh in Nürnberg landete wollte ich eigentlich gleich wieder zurück, 11 Grad und Regen ist dann doch nicht so prall.

    Hoffe Deinem Schenkel gehts schon besser.

    Greets,

    Simone

  2. Ha,

    ich hab heute über 100 km (zur Arbeit nach GP und retour) auf dem Tacho. Getrübt nur von einem (wenn auch richtig heftigen) Sturmflut-Intermezzo in Neckartenzlingen.
    Malle brauch ich nicht. Ich geh nächste Woche nach Moskau (kotz kotz, Lauftraining auf dem Zentralfriedhof)).
    Aber im Mai evtl. an den Gardasee. War letzten Mai 2 Wochen dort. Macht mehr Spaß als Malle, Essen ist besser, kein Flugtheater, man kann MTB und RR mitnehmne, Neo-Schwimmen im See ist spitze, und und und….

    Griassle aus Altenburg
    Andi

  3. Wir sehen: Die Meinungen gehen auseinander.
    Prinzipiell bin ich ja nach wie vor ein großer Malle-Fan. Von mir 20 min. zum Flughafen. Bike im Karton völlig unproblematisch. Hotel/Transfer etc. i.d.R. bestens organisiert. Ergo: Alles easy.
    Die Strecken sind IMHO viel abwechslungsreicher als irgendwo anders. Die Kanaren wären sonst ja eine relativ wetter-sichere Alternative. Aber nach ein paar Tagen kann ich die Lava einfach nicht mehr sehen und der ständige Wind nervt einfach nur und hindert am GA1-Fahren.
    Prinzipiell bin aber auch großer Gardasee-Fan. Nur ist’s da im März/April meist noch einen Tick zu frisch (kann aber auch – wie bei uns in den letzten Tagen – super-perfekte 20!C haben). Nur: Anfang Mai geht bei uns die Liga los, lieber Andi. Da muss ich nicht unbedingt knusprig braun sein, aber fit!

  4. BTW: Spüre den Schenkel schon noch, aber ist wirklich deutlich besser.
    Und außerdem: Ja, Andi, ich bin auch kurz über die Mittagspause raus. Waren zwar nur kurze 45 km, aber mit zwei Albaufstiegen (Neuffen hoch, Grabenstetten nach Urach runter; Hülben hoch, Neuffen runter = 800 Hm). Für 1,5 h war das ein richtig solides Training.
    Interessanter ist die mentale Komponente: Solange meine Wade nach wie vor unerklärlich mal funktioniert und dann wieder nicht, sehe ich auch nicht recht den Sinn, den Aufwand zu betreiben, meinen Hintern nach Malle zu bewegen. Ohne Laufen ist alles Nichts!

  5. Und noch was nebenbei: Ich kann bei KEINER Wettervorhersage 20°C+ in Malle sehen. Jedenfalls nicht für die nächsten 16 Tage . . .
    Aber wir reden uns ja auch alle gern die Welt schön, gelle!
    Auf der anderen Seite: Gestern hatte es hier als ich vom Radeln zurück kam auch 20°C, die keine Vorhersage vorhersagte.😉

  6. „Ohne Laufen ist alles Nichts!“
    Da stimme ich Dir völlig zu. Und was die Motivation für intensive Einheiten angeht ebenso (und zwar zu 100%). Mein Huf zickt immer noch – auch völlig unvorhersagbar…

    Auch deshalb lauere ich über Ostern auf die nicht angesagten Schönwetterfenster und schlage dann zu.

    Für die Liga wünsch ich Dir viel Spaß.

    Ich hab ja ne Anmeldung in Frankfurt stehen und sollte langsam in die Pötte kommen. Nach diesem Winter stehen natürlich noch nicht so viel Radkilometer im Sparbüchle. Und jetzt haben die die Strecke auf 185km verlängert. Ich muß doch noch in den Süden😉

    Frohes Frieren an Ostern

    Andi

  7. Oh weia! Da bin ich dieses Jahr echt froh, dass ich keine teure IM-Anmeldung laufen habe. Null Druck.
    Bzgl. Kilometer: Letztens hatten wir’s beim Schwimmen davon, dass die Meisten mal eben ihre ersten 1000 km auf dem Rad voll gemacht haben. Die hatte ich letztes Jahr allein in einer Woche Malle Mitte Januar! Und wenn ich dann einen befreundeten Radler (ich meine „richtiger, ernsthafter“ Radfahrer) höre: Der hat statt 6.500 km zu dieser Zeit letztes Jahr nur 2.500 km – auch ein Unterschied!😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s