Hohenneuffen Berglauf 2010

Was soll ich sagen? Im Vorfeld hatte ich Mitorganisator und Lauf-Kumpel Frank Klass gesagt, er möge doch bitte für angenehmes Wetter in der „11°C und Nieselregen-Region“ sorgen. Und er tat es!🙂

Perfekte Bedingungen für die Läufer also, auch wenn es dann doch ca. 14-16°C wurden. Und nach meiner Wahrnehmung hat das der wie immer tollen Stimmung an der Strecke keinen Abbruch getan.

Auch dieses Jahr nutzten einige der regionalen Spitzenläufer den 9,3 Kilometer langen Lauf mit insgesamt ca. 500 Höhenmeter zum Leistungsvergleich. Allen voran der Ire Cian McLoughlin, der mit Martin Beckmann trainiert. Er sollte seiner Favoritenrolle gerecht werden und den Lauf unangefochten gewinnen. Und dann war da natürlich v.a. die Ohmenhausener Gang um Martin Ruopp (im Ziel 2. Platz), Tommy Janson (3. Platz) und Michi Leibfarth (5.). Dazwischen schob sich mit Johannes Lücke der einzige mir unbekannte Läufer der LG Filder auf Platz 4 gesamt.

Und dann kam auch schon Onkel Jörgi im Burghof der Ruine Hohenneuffen als Gesamt-Sechster an (wieder mal 1. M40). Und das, obwohl ich mir bis heute morgen ernsthaft überlegt habe, ob es sinnvoll ist, mit den miesen Beinen zu laufen. Hinterher bin ich aber SOOOOO froh, dass ich’s gemacht habe (obwohl die Waden bei jedem schnellen Flachstück gezwickt haben).

  1. Weil der Hohenneuffen Berglauf einfach eine Super-Veranstaltung ist.
  2. Weil das mal wieder (bis auf 40 Minuten leiden) riesig Spaß gemacht hat.
  3. Weil der Lauf von meinen Lieblings-Laufkumpels Michi Gneiting und Frank Klass organisiert wird.
  4. Weil man dort fast alle Läufer der Region und viele, viele Freunde trifft (und ein paar Trias waren auch da).
  5. Weil es da so tolle Preise gibt.
  6. Weil ich direkt vom Frühstückstisch zum Start warmlaufen kann und später dann vom Ziel auslaufen, zuhause duschen, 200 m rüber zur Siegerehrung und von dort weitere 100 m zum Regenerieren in die Therme und Sauna.
  7. Weil alle Teilnehmer einen Gutschein für eben jene Therme erhalten und wenn man flott genug ist, auch noch ein paar extra.
  8. Weil wir auch mit dem Team den zweiten Platz erringen konnten (hinter der unschlagbaren Ohmenhausener Truppe).

Genug Gründe also, sich diesem Mini-Abenteuer zu stellen.

Dank der hervorragenden Organisation gibt’s natürlich auch schon eine Ergebnisliste online!

3 thoughts on “Hohenneuffen Berglauf 2010

  1. Hi Jörg,
    Danke für Blumen und die 8 Punkte warum man beim Hohenneuffen-Berglauf dabei sein sollte.
    Dem gibts nichts hinzuzufügen.
    Wieso aber schreibst du 40min leiden? Bist du die letzten 1:55min etwa locker gelaufen??

    Kleiner Hinweis. Wenn mich nicht alles irrt, obacht ein Wortspiel, dann ist der Schotte ein Ire.
    Gruß
    Michi

  2. Hi Jörg,

    auch von mir ein Dankeschön für das Lob.
    Sorry für die Genauigkeit, aber es sollte Markus Ruopp heißen.
    Gruß
    Frank

  3. Du hast natürlich recht: Der Schotte ist quasi ein Ire.
    Und selbstredend bin ich nicht nur die letzten 1:55 locker gelaufen, sondern die gesamten 41:55 – habe nur ein bißchen laut geschnauft, damit die Mitläufer nicht zu frustriert sind.🙂
    Im Ernst: Pumpen-mäßig am Anschlag bei muskulär relativ geringer Belastung war als Training für mich optimal. Aber weh tut’s halt schon…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s