Schluchsee Triathlon 2010 (Liga #5)

Puuh. Erstmal sorry, dass ich so lange nichts gepostet habe. Aber in meinem Leben passieren gerade eine Menge unvorhergesehener Dinge . . .😉

Am Samstag also ging das letzte Liga-Rennen der Saison traditionell am Schluchsee im Hochschwarzwald über die Bühne. Alle Ligen, alle waren da, alle schienen fit. Nur Onkel Jörgi nicht . . . der hatte zu viel gearbeitet (muss zwischendurch auch mal sein) und zu wenig trainiert (erstaunlich, wie stark man das gleich spürt, wenn man nicht wie Matze Klumpp die letzten 38 Jahre ohne Unterbrechung Ausdauersport betreibt (Spässle!).

Aus weiterhin ungeklärter Ursache ging es mir auch physisch richtig schlecht die vergangene Woche. Durchfall, Übelkeit, allgemeine Körperschwäche. Naja, ich habe meinen leblosen Körper ab und zu an den A-See geschleppt um ein paar Meter zu schwimmen. Grandiose Voraussetzungen mal so richtig abzukacken. Aber was sollte ich tun? Das Rennen absagen? Und der Mannschaft wieder ganz schlechte Karten zu servieren? Ich überlegte gar nicht lang rum, meldete mich ordnungsgemäß bei Hildi und Rolf (unserem Sportlichen Leiter und dem Obersten Häuptling) und strukturierte die Erwartungshaltung entsprechend nach unten.

Das Rennen selbst war wie zu erwarten das reine Leiden für mich (ich habe die Fotos in der Galerie weg gelassen, die das zu deutlich zeigen). Bescheidenes Schwimmen gefolgt von kraftlosem Radfahren und unter den gegebenen Umständen sogar noch überraschend positivem Laufen. Immerhin schaffte ich es noch, wenigstens zweitbester Reutlinger im Team zu sein. Aber mit einer wieder einmal grottenschlechten Mannschaftsleistung vergurkten wir auch noch (unglücklich) unseren neunten Gesamtplatz im Overall Standing 2010. Ich hätte also im Prinzip auch zuhause bleiben und mich ordentlich auskurieren können (nach hinten war genug Luft). Aber so etwas weiß man ja vorher nicht.

Interessant war für mich, zu sehen, wie das körperliche und das seelische Wohlbefinden doch sehr eng gekoppelt sind. Zu einem schwächelnden Körper kommt dann eben auch ganz schnell eine lustlose, alles andere als kämpferische mentale Grundeinstellung hinzu. Ich vermute mal, dass das nicht nur mir so geht. Von daher ein interessanter Lernpunkt.

Fazit: Den Schluchsee verbinde ich (nach 2008) mit durchweg negativen Gefühlen. Damals hatte ich wenigstens die Ausrede, gerade einen IRONMAN in den Knochen zu haben. Ansonsten ein schönes und gut organisiertes Rennen in wunderschöner Mittelgebirgslandschaft. Es ist immer wieder eine Freude für mich, so viele Freunde und bekannte Sportskollegen zu treffen. Fühlt sich an wie eine große Familie.

Race Stats:

  • Wetter: Bewölkt, sehr windig, Luft 14°C, Wasser 20°C
  • Strecke: 1,8 km – 53 km – 13 km (Swim – Bike – Run)
  • Zeit: 3:00:34 (0:29:46 – 1:37:57 – 0:52:51)
  • Platzierung: 49. Platz (1. Liga), 3. Platz M40 (1. Liga) – 50. Swim – 60. Bike – 30. Run
  • Ausrüstung: blueseventy Helix, blueseventy Vision Goggles, Planet X Stealth Pro; Pearl Izumi Streak Laufschuhe

Ergebnisliste gibt’s wie immer hier!

Und Fotos gibt’s wie immer unter Bilder!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s