Neue Laufschuhe von Pearl Izumi

Für das neue Jahr gibt’s bei Pearl Izumi wieder jede Menge toller Produkt-Innovationen.

Für uns Triathleten relevant ist v.a. der bereits an anderer Stelle auf meinem Blog erwähnte Isotransition (rechts in der Leiste das Video mit der entsprechenden Produktvorstellung wählen), der meiner Idealvorstellung eines leichten Wettkampfschuhs praktisch perfekt entspricht. Er kommt mit perforierter Sohle, damit das ganze Gesabber, was man sich an einem heißen Wettkampftag so über den Kopf schüttet auch gleich wieder unten rauslaufen kann. Erscheint mir sinnvoll. Weiterhin ist ein für uns Triathleten ohnehin sinnvolles Quick Lacing-System (Schnellschnürsystem?) bereits integriert. Es ist mir sowieso völlig unverständlich, warum nicht jeder Laufschuh so vom Band hüpft und ich jedes Mal ein paar Euronen extra für Tankas ausgeben muss und mir wieder mal die Finger verbrenne beim ordentlichen Verschmelzen der Schnürsenkel. Mit 215 g (in meiner Größe 8.5) ist das Gewicht auch noch in einem sehr ordentlichen Rahmen und die Sprengung von 9 Millimetern ist hervorragend flach ausgefallen. Ich denke, das wird mein Schuh für den halben und ganzen Marathon am Ende der Mittel- und Langdistanzen dieses Jahr.

Noch ein paar Gramm leichter ist ein anderes neues Pferdchen im Stall: Die Weiterentwicklung des ohnehin schon sehr guten Streak, welcher auf den brutal innovativen Namen Streak II hört. Ansonsten dem Isotransition sehr ähnlich, verfügt er aber z.B. nicht über das Quick Lacing-System und hat auch keine Fersenschlaufe, die beim schnellen Reinschlüpfen hilft.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s