Schnee, Schnee, Schnee

Unser Bodensee-Hausberg, der Säntis, an einem Traumtag

Nachdem ich in den vergangenen Jahren dem Triathlon und dem gezielten Training bereits im Winter eine gewisse Priorität einräumte, freue ich mich dieses Jahr mal wieder so richtig auf Winter, Schnee, Sonne, Skitouren und Skilanglauf.

Letztes Wochenende ging’s in Richtung Liechtenstein, wo wir mit Freund Micha ein paar perfekte Tage (und Abende *hicks*) verbrachten. Die ersten paar Stunden auf den langen Latten sind immer etwas mühsam, aber dann merkt man, wie es jede Minute besser läuft. Jetzt müsste ich nur noch bei Gelegenheit die Bretter wachsen und dann würd’s auch laufen…😉

Und wo passieren Unfälle? Na klar: Da, wo man eine Sache nicht beherrscht und sich schnell mal überschätzt! Auf der Rodelbahn von der Alpe Sücka hinunter nach Steg legte ich jedenfalls in der letzten Kurve einen kapitalen Sturz hin und das tat weh.😦

Micha und Thea beim Präparieren der Ski in Lenzerheide

Insgesamt: Traum! Gut, dass wir eine Amerikanerin dabei hatten, die uns an unsere miese, deutsche Wortwahl erinnerte. Statt „Gar nicht so übel“, „Passt schon“ und „Könnte schlechter sein“ könnte man genauso gut sagen „Könnte einem nicht besser gehen“!

Und jetzt geht’s los Richtung Tannheimer Tal. Ein Wochenende mit den Sportfreunden des TSV Frickenhausen steht an. Mal schauen, was das Wochenende so bringt…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s