Englische Woche

lbs

Der Begriff der „englischen Woche“ stammt zwar ursprünglich aus dem Fußball, hat es zwischenzeitlich aber auch in andere Sportarten geschafft, in denen man auch mal zwei oder mehr Wettkämpfe pro Woche absolvieren kann. Im Grunde ist das im Triathlon nicht wirklich ratsam, aber in einem Anflug geistiger Umnachtung habe ich wohl Ende des vergangenen Jahres zugesagt, für den TSV Frickenhausen in der Seniorenliga zu starten. Aber wenigstens nur das. Denn in der 1. Liga wie zu früheren Zeiten für die TSG Reutlingen oder aber der bestplatzierten Seniorenmannschaft der Startgemeinschaft vom Vfl Sindelfingen mit den Kollegen aus Calw – das wäre nochmal ein anderer Druck…man will ja nicht das Streichergebnis sein.😉

Am Donnerstag also steigt der zweite Liga-Wettkampf in Waiblingen (wenigstens gleich um die Ecke) in Form eines Sprint-Triathlons mit den Ausmaßen 500m Swim, 20k Bike und 5, 4k Run. Also sehr überschaubar in der Ein-Stunden-Klasse. Ich werde im Hinblick auf mein wirklich wichtiges Rennen am Sonntag das Ganze sehr gechillt als C-Trainingsrennen angehen. Mit Manne und Kai im Team sollten wir in der Lage sein, das Ergebnis von Rheinfelden zu toppen. So richtig überzeugend sieht das Wetter – Stand Dienstag-Nachmittag – nicht aus.wetter waiblingen

In Waiblingen startete ich bereits zwei Mal: Einmal 2008 ganz zu Beginn meines Triathlon-Wiedereinstiegs im Swim & Run und würde BaWü-Meister (Masters) und ein Jahr später für die TSG im gleichen Triathlon-Format. Ich erinnere mich also grob an die Strecken.

Gleich darauf am Freitag fliege ich dann runter nach Sardinien, um am Sonntag bei der Cross-Triathlon Europameisterschaft im italiensichen Orosei zu starten. Praktisch alle, die an diesem Rennen schon einmal am Start standen, bestätigten mir, dass es einer der schönsten Wettkämpfe sei, an denen sie je gestartet sind. Ich freue mich also schon mal drauf. Und dort sollte das Wetter auch passen…

wetter

Drückt mir also die Daumen, dass ich diesen Zweisprung ordentlich verkrafte und auch noch halbwegs passable Leistungen abrufen kann…und dass die Cross-Variante sturzfrei abgeht (Mountain-Biking ist immer etwas anfälliger für Stürze).

Die nächste Woche hänge ich dann als Urlaub auf dieser wunderschönen Insel dran, bevor es pünktlich zurück nach Deutschland geht, um am folgenden Sonntag schon wieder bei der Sprint-DM in Darmstadt am Start zu stehen.😀

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s