Vorbericht City Triathlon Heilbronn 2014

city tri heilbronn logo

Ein weiteres Rennen wirft seine Schatten voraus. Der City Triathlon im nahegelegenen Heilbronn, an dem ich bereits 2011 einmal teilnehmen durfte. Damals landete ich nach ordentlichem Schwimmen, sub-par Radfahren und sehr gutem Lauf in 3:24:05 auf dem 19. Gesamtplatz. Und schon damals war allerhand Weltklasse-Prominenz am Start (immerhin bekommt der Sieger einen Audi A6 Avant für das kommende Jahr zur Verfügung gestellt und ich kann aus langjähriger Erfahrung sagen, dass das ein gutes Wägelchen ist).

Es wird meine erste (von vier geplanten) Mitteldistanz dieses Jahr und ich bin froh, dass es eine etwas verkürzte Strecke ist. Die 55 Laufkilometer innerhalb der letzten 4 Wochen sind einfach mal wieder deutlich zu dünn für einen Halbmarathon. Aber an meinen momentan noch sub-optimalen Swim- und Bike-Künsten zu arbeiten, war einfach wichtiger.

cth_swim

Die Strecken sind – auch als Abwechslung zu den Cross-Triathlons – famos: Mitten in der Stadt ist hier tatsächlich Programm. Gerschwommen wird in einem Seitenarm des Neckar, das Radfahren führt – ähnlich wie eine Woche zuvor beim Kraichgau-Triathlon über gefühlte tausend Hügel und das Laufen wiederum herrlich an besagtem Neckar-Seitenarm im Schatten durch die Stadt. Ganz was Feines!

Zur Weltklasse-Prominenz sei nur so viel gesagt: Jedes Mitteldstanz-Rennen auf dieser Welt (mal die 70.3-WM ausgenommen) würde sich nach diesem Top-Feld die Finger lecken. Der World Champ himself (Sebi Kienle) gibt sich eine Woche nach seinem absolut dominanten Sieg im Kraichgau sicher auch am Sonntag keine Blöße. Die „drei Andis“ werden ihm aber sicher das Leben etwas schwerer machen: Gemeldet sind sowohl Andi Böcherer (der damals 2011 Sebi versägte), Andi Raelert und Andi Dreitz. Und schließlich ist auch der Zweitplatzierte vom Kraichgau, der Eidgenosse Ronnie Schildknecht, in der Startliste. Ob alle auch am Sonntag am Start stehen ist – wie üblich bei den Profis – eine ganz andere Sache (Update: Andi Böcherer hat gerade eben auf Facebook abgesagt). Bei den Mädels ist Svenja Bazlen sicher die Favoritin. Ein paar Infos zu den gemeldeten Stars gibt’s hier.

Mein Bericht von 2011 gibt’s hier!

Vorbericht von Andreas Dreitz gibt’s hier!

Vorbericht vom Triathlon-Magazin (TriMag) gibt’s hier!

Und zur Einstimmung hier das Video von 2011 (mit mir – wie immer beim Runterkühlen – bei 2:56):

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s