340.000 Aufrufe

340k

Was soll ich sagen? Ich bin sprachlos – was ziemlich selten vorkommt (wie alle bestätigen können, die mich kennen – schließlich verdiene ich mit Reden meine Brötchen). Dass ein so feiner Nischenblog wie dieser hier diese Aufmerksamkeit erfährt – Bombe!

In der ganzen Zeit konnte man so einige Veränderungen sehen. Zum Beispiel abonnieren weniger Leser den Blog (aktuell „nur noch“ 148), da ja heutzutage alle Facebook-Freunde oder Twitter-Follower direkt dort benachrcihtigt werden. Genauso wird kaum noch kommentiert, da meist direkt auf Facebook kommentiert wird. Das gibt den Social Media-Verweigerern ein etwas falsches Bild der Wirklichkeit, aber das sind ja eher Wenige.

Noch ein paar Stats (entschuldigung, Statistiken) gefällig? Aktuell…

  • sind 1010 Artikel gepostet
  • in 13 Kategorien
  • mit verschiedenen 328 Tags
  • wurden 1143 Kommentare geschrieben
  • am meisten kommentiert wurden „Achillessehne Part IV„, dicht gefolgt von der Seite „Wettkämpfe
  • wurde dieser Blog 341.577 mal aufgerufen
  • war der meistbesuchte Tag der 13. August 2014 mit 1133 Aufrufen!

Herzlichen Dank an alle, die mir über die Jahre die Treue gehalten haben und diesen Blog immer wieder mit ihrer geschätzten Aufmerksamkeit beehren. Danke aber auch an meine Sponsoren und alle, die mich in meinen sportlichen Aktivitäten unterstützen. Danke an dieser Stelle auch meinem Team, dem Humanspeed Enduranceteam (Website wird gerade neu aufgesetzt – sorry!) und meinem Heimatverein, dem TSV Frickenhausen. Ganz herzlich möchte ich mich aber auch bei meinen vielen Trainingspartnern bedanken, ohne die ich vielleicht nicht immer genügend (hart) trainieren würde – vor allem im Wasser. Besonders hervorheben möchte ich hier meine Lieblings-Laufpartnerin Anja (und ihren verständnisvollen Mann Steve), das Team Sport Schweizer (aka Verrückten-Lauftreff), das sich dank Michi Gneiting’s Auferstehung wieder zu alter Stärke zurück entwickelt und natürlich Kai (und seine ebenfalls verständnisvolle Frau Birgit), der mich in diesem Jahr auf die eine oder andere Radrunde begleitet hat und mit denen ich ein superschönes Mini-Trainingslager am Lago Maggiore durchziehen durfte. So wie die Dinge stehen (Kai’s Jahundertziel ist Kona 2015), werden wir wohl auch in der kommenden Saison einige gemeinsame Kilometer abspulen. Ich freu‘ mich drauf!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s