Nikolaus-Probelauf in Tübingen & BWTV-Gala

IMG_1180

Ein ziemlich voller und schöner Sport-Tag neigt sich dem Ende zu. Alles begann heute morgen beim Nikolaus-Probelauf in Tübingen. Wir hatten ein Mega-Glück mit dem Wetter. Nachdem ich gestern mit Onkel Kai noch eine schöne 2:30h-Radausfahrt in die Beine gehauen habe (alles trocken), hatte es die ganze Nacht durchgeregnet und der Neckar war bis zum Bersten gefüllt. Und gerade, als ich losfahre in Richtung Tübingen, reisst es auf ein Mal auf und die Sonne kommt wieder raus. Sensationell. Dazu 11°C, weitere ca. 800 anderen Lauf-Enthusiasten, Musik, Zugläufer für alle 5 Minuten (startend bei 1:30h Zielzeit) – alles wie immer tip top in Tübingen!

Los ging’s pünktlich um 10:00 Uhr, ich stellte mich zusammen mit Kai gleich mal bei Matthias Koch auf, dem Mann mit der großen 1:30 auf der Brust. Anja führte derweil die etwas gemütlicheren Läufer mit der Zielzeit 1:55h über die extrem wellige (320 Hm und erwartungsgemäß sehr matschige) Halbmarathonstrecke.

IMG_1181

Schön war natürlich, dass man mal wieder all‘ die netten Läufer der Region zu sehen bekam. Die versammelte LG Steinlach war z.B. am Start und Fabian Löffler gesellte sich gleich zu mir und wir hatten immer etwas Spannendes zu erzählen bis später Arne Gabius mit uns lief – das war natürlich viel Interessanter als alles, was wir so zu berichten hatten. Tommy Janson zeigte sich ebenfalls noch im Trikot der LG Steinlach, lies sich aber später zurückfallen. Kai tat es ihm gleich und stieg ziemlich genau bei 10k aus, um gemütlicher die Zusatzschleife zurück zum Ziel zu laufen. Unsere ohnehin schon kleine 1:30er-Gruppe (okay, das heißt, das die Buben schon mal einen gepflegten 4er-Schnitt auf einem flachen HM – im Training – laufen können) wurde zusätzlich dezimiert und circa bei der Hälfte erwischte es unseren Pacer Matthias Koch, der sich direkt vor mir den rechten Fuß vertrat. Er konnte aber gegen Ende wieder aufschließen.

Im Ziel dann heiße Bouillon, Wasser, Brezeln und faszinierende Geschichten von Arne Gabius aus dem Umfeld der Läufer-Weltspitze. Jetzt kenne ich wenigstens auch mal einen leibhaftigen Menschen, der in drei Wochen sage und schreibe 738 km gelaufen ist (und nicht langsam). Brutal! Bei den genannten Lauftempi schwirtte mir förmlich der Kopf. Reschpeckt!

IMG_1182

Dann geschwind trockene Sachen anziehen, die 15 Minuten zurück nach Hause, duschen und frisch angezogen direkt weiter nach Uhingen, wo die jährlich stattfindende Triathlon-Gala des Landesverbands BWTV zelebriert wurde und alle Athleten der Kader und mit Podiums-Platzierungen bei Bundes- oder internationalen Meisterschaften geehrt wurden. Dort ist es auch immer nett, mal außerhalb der Wettkampf-Saison ein paar Gleichgesinnte zu treffen. Insgesamt ein schöner, runder Tag.

P1010444

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s