Bärlauchlauf 2015

IMG_1743

Ja, was soll man denn da sagen? Okay, ich habe wenigstens ordentlich die sonnige Frühlingswoche zum Training (vor allem auf dem Rad) genutzt. Und ja, ich hatte den Bärlauchlauf in seiner 19. Austragung ja ohnehin nur als schnelle Tempoeinheit auf dem Plan. Aber dann sowas! Glücklicherweise findet dieser erste Wertungslauf zum traditionsreichen Tälescup ja eh „um die Ecke“ im Nürtinger Stadtteil Reudern statt. Sonst hätte ich mich vielleicht kurz etwas geärgert. Denn kaum war ich angekommen und lief mich etwas warm, da „schoss“ es mir aber sowas von in die Hüfte. Keine Ahnung was das war. Out of the blue – ich schwöre! Es war so schmerzhaft, dass ich es kaum laufenderweise zurück zu Start und Ziel schaffte. Die für mich zurecht gelegte Startnummer durften die Freunde vom Team Sport Schweizer (aka „Verrückten-Lauftreff“) wieder einpacken.

IMG_1768

So durfte ich also mit ansehen, wie Sportfreund und Nachbar aus Altenriet, Stefan Rabausch, zusammen mit Sven Meyer allein vorweg liefen und Stefan das Ding locker nach Hause lief. Sowohl das Starterfeld als auch die Laufzeiten ließen etwas zu wünschen übrig, aber irgendwie sah das heute keiner so richtig eng. So half ich ein wenig mit, wo ich konnte,  feuerte die Läufer an und machte ein paar Fotos. Bemerkenswert war außerdem, dass vom TSS/VLT keiner mit lief, obwohl sie gerade alle brutal gut drauf sind. Aber wie heißt es so schön: „Half of all success is showing up!“

Jetzt gilt es, so rasch wie möglich die Hüft-Geschichte wieder flott zu kriegen, denn in einer Woche sind schon die Deutschen Meisterschaften in Kalkar und ich habe nicht vor, den ganzen weiten Weg zu Kumpel Abbi Westphal zu fahren, um dann wieder nicht starten oder auch nicht sauber finishen zu können.

 IMG_1779

4 thoughts on “Bärlauchlauf 2015

  1. Du solltest wieder fit werden bis nächsten Sonntag – als Schwabe AK 40 war mein Plan, Dich zumindest beim Laufen als Zugpferd zu verwenden – beim Radeln werd ich wohl nicht mehr mithalten können, nachdem Du schon zweimal im Süden warst…

  2. …der Krieger mit dem Schlittenhund, bin beim Kraichgauman hinter Dir ins Ziel. Keine Angst werd Dich nicht überholen, bleib immer hinter meinen Zugtieren…

  3. Im Moment humpel ich so durch’s Büro und meine Notfall-Heilerin hat auch keine Zeit für mich.😦
    Also wahrscheinlich musst Du ohne Zugpferd auskommen am Sonntag.😥

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s