IRONMAN Weltmeisterschaft 2018

Ironman World Championship

Bob Babbit interviewt Helle Frederiksen (c) YouTube/Babbitville

Die Spannung steigt unaufhörlich und nähert sich dem Höhepunkt am Samstag-Abend (unsere Zeit). Immer mehr Athleten merkt man die Anspannung an, die, mal mehr, mal weniger gut, kaschiert wird. Was mich aber gerade gestern Abend einmal mehr sehr beeindruckt hat, war, welch besondere Gruppe von Menschen die Triathleten sind (hier v.a. die Profis). Nachdem ich mich einem „Breakfast with Bob“-Marathon hingegeben habe, muss ich sagen, dass es aufregend viele extrem weise, gereifte menschen unter den Top-Profis gibt. Ich ziehe mir solche Interviews durch die professionelle Brille betrachtet, natürlich nochmal ganz anders rein. Und ich ziehe meine Schlüsse aus der Körpersprache sowie dem verbalen Ausdruck der Athleten. Bob macht das mittlerweile mit schlafwandlerisch perfekter Professionalität, aber auch die Pros sind deutlich besser drauf als noch vor zehn Jahren.

Für mich sind diese Anzeichen fast wichtiger geworden als das rein Äußerliche. Klar sehen manche Typen fitter aus als Andere. Aber am Ende des Tages zählt vor allem der Kopf, und der zeigt sich viel besser in so einem Interview als in der Definiertheit der Muskulatur. Herausragend aus meiner Sicht war einmal mehr der „crazy canuck“ Lionel Sanders. Die perfekte Mischung aus authentischem Selbstbewusstsein und Demut, aus Spannung und Vorfreude auf das Rennen und ausgeglichener Ruhe. Nur dieses Interview betrachtend müsste ich ihn an die erste Stelle in meiner Prognose stellen.

GOPR1953.jpg

Und nun zu den technischen Details:

Wir liegen wie immer 12 Stunden vor Hawaii. Ergo ist der Start der männlichen Profis um 18:35 Uhr MESZ. Die Frauen starten fünf Minuten später um 6:40 Uhr Hawaiian Standard Time. Die Amateure starten dann erst nach sieben, stehen hier wie in den Medien aber ja eh nicht im Fokus.

  • Natürlich gibt’s den nun schon seit einigen Rennen bekannten Facebook Live-Stream „IRONMAN NOW“ mit Greg Welch & Michael Lovato hier!
  • Dann gibt’s die IRONMAN-App (für iPhone & Android). Die eingefleischten haben die ohnehin auf ihrem Smartphone und brauchen hier keine Anweisung.
  • Und dann beglückt uns das ZDF mal wieder mit einem Live Stream hier! Interessant auch der einminütige Favoriten-Check dort. Und ab Mitternacht gibt’s das Ganze live im Fernsehen. Wir haben das Glück, so abgefahren kompetente Kommentatoren wie Timo Bracht, Daniel Unger und Jan Frodeno zu haben.

Heute gibt’s noch den traditionellen „Underpants Run“ und den Rad Check-in und dann kommt nur noch die Ruhe vor dem Sturm… Ach ja, und dann gab’s da noch „leichte atmosphärische Störungen“ zwischen Sebi Kienle und Patrick Lange, über die sich die Medien natürlich auch freuen. So oder so war es sehr clever von Sebi, das Thema Drafting nochmal in der Rennwoche anzusprechen, da das bei Patrick ohne Zweifel mentale Wirkung im Rennen zeigen und sein verhalten beeinflussen wird.

IMG_6956.jpg

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s