Ressourcen

Ähnlich wie auf meinem professionellen Blog, möchte ich hier ein paar Bücher empfehlen, die ich für lesenswert halte.

Disclaimer: Nicht umsonst sind meine Empfehlungen (bis auf eine) ausnahmslos von amerikanischen Autoren geschrieben. Leider haben aus meiner Sicht nicht nur deutsche Professoren den Hang, sich selbst zu wichtig zu nehmen und die Materie unnötig kompliziert darzustellen.

Bücher:

Update 22.09.2012: Ein sehr interessantes Buch von der Trailrunning-Legende Scott Jurek (u.a. 7-facher Gewinner des Western States 100). Sehr persönlich erzählt er seine Lebensgeschichte: Warum er so wurde, wie er wurde und so ist, wie er ist … und wie er isst. Denn das Essen bzw. die Ernährung spielt eine entscheidende Rolle in Scott’s leben wie auch in diesem Buch. Am Endes jedes Kapitels gibt’s ein Rezept für ein weiteres, leckeres, veganes Gericht.

Legendär ist die Geschichte, wo er zur Mitte des Western States sich die Seele aus dem Leib kotzt, es ihm wirklich dreckig geht, er dann auch noch den Fuß vetritt und sich ein Band reißt … und letztlich wieder das Rennen gewinnt. Von Scott können sich praktisch fast alle eine Scheibe abschneiden – insbesondere, was mentale Fähigkeiten betrifft.

Verdict: Absolut lesenswert. Aber Vorsicht: Nur in englisch verfügbar.

  • Autor: Scott Jurek
  • Gebunde Ausgabe: 272 Seiten
  • Verlag: Houghton Mifflin (5. Juni 2012)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 0547569653

Update 22.03.2011: Keine Ahnung, warum ich so lange brauchte, um auf dieses kleine Juwel zu treffen?! Genau etwas für Effizienz-Freaks wie mich (und alle anderen zeitgeplagten Amateure):

  • Autor: Wend-Uwe Boeckh-Behrens
  • Taschenbuch: 192 Seiten
  • Verlag: rororo
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 9783499610776

Untertitel: Das Super-Krafttraining. Naja, auf jeden Fall ist es eine wissenschaftlich-fundierte Zusammenstellung von hoch-effektiven Übungen. Darüber hinaus ist diese Art des Krafttrainings auch noch hoch-effizient, da man für die unterschiedlichen Programme nur zwischen fünf und 30 Minuten braucht. Überdies ist endlich auch mit dem Mythos aufgeräumt, dass man für ein effektives Krafttraining viele Sätze mit vielen Wiederholungen (ergo: hohem Zeitaufwand) durchziehen muss. Und das Beste: Man braucht kein Fitness-Studio und kann die Übungen zu jeder Zeit und an jedem Ort ohne weitere Hilfsmittel durchführen. Das ist insbesondere für Typen wie mich interessant, die oft in irgendwelchen Hotelzimmern übernachten und nur circa zwei bis drei Quadratmeter Teppich zur Verfügung haben. Insgesamt: Tolle Sache! Kaufen! Machen!

  • Autor: Joe Friel
  • Broschiert: 330 Seiten
  • Verlag: Covadonga; Auflage: 1. (31. August 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3936973512

Ich denke, dass ich den Lesern, die es hierher geschafft haben, nichts mehr zu Joe Friel zu sagen brauche. Und dazu, dass ich ihn als Coach extrem schätze. Ich reihe ihn in den erlesenen Kreis der „Top Ten Triathlon Coaches of the Planet“ ein.

Das Buch selbst ist das IMHO umfassendste Werk zu diesem Thema. Wer den Nerv hat, sich ein paar Mal durch 330 Seiten zu wühlen, bis er alles verstanden hat und dann das geschriebene Wort in die Praxis umsetzen kann, der ist schonmal auf einem guten Weg. Es ist sehr strukturiert aufgebaut; sehr verständlich und einfach geschrieben.

Kategorie: Absolut empfehlenswert (ich beziehe mich auf die englische Originalausgabe).

  • Autor: Jack Daniels
  • Taschenbuch: 303 Seiten
  • Verlag: Edition Liaunigg; Auflage: 1 (April 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3902712007

Einen weiteren Coach, den ich sehr schätze, ist Jack Daniels (nein, nicht der Whiskey, sondern der amerikanische Laufpapst). Auch er schreibt amerikanisch-einfach, klar und überaus strukturiert. Es handelt sich allerdings um ein reines Laufbuch. Wenn ich EIN Laufbuch empfehlen sollte – das hier wäre es! Es deckt alle Distanzen von 800 m bis zum Marathon ab. Er verwendet eine ähnliche Periodisierung wie Friel und bietet ein paar fix-fertige Trainingspläne an, die allerdings nur dem sehr erfahrenen, mündigen Athleten mit Selbstvertrauen zu empfehlen sind (und der braucht dann diese wahrscheinlich eher nicht). Glücklicherweise aktuell seit diesem Jahr in einer deutschen Übersetzung erhältlich. Im englischen Original allerdings deutlich günstiger zu bekommen!

Kategorie: Absolut empfehlenswert (ich beziehe mich auf die englische Originalausgabe).

  • Autoren: Joe Friel, Gordon Byrn
  • Taschenbuch: 320 Seiten
  • Verlag: VeloPress (1. Mai 2003)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 1931382247

Ein weiteres Buch von Joe Friel, das er mit dem sehr erfolgreichen Age-Group-Athleten Gordon „Gordo“ Byrn verfasst hat. Im Grunde ein gutes Einsteiger-Buch für die Langdistanz. Meines Wissens nach nur in englisch verfügbar. Es ist ein wenig ein Mischmasch von allem, das dadurch ein wenig an Tiefgang mangelt. Die Themen reichen von philosophischen Ansätzen über die physiologische Grundlagen bis zum Training der drei Einzeldisziplinen – immer mit dem Fokus auf die Langdistanz. Das ist auch der IMHO herausragende Beitrag für den Ironman-Anfänger: Der stete Hinweis, nicht gleich mit irgendwelchen absurden Zeitvorgaben zu starten, sondern zuerst einmal das blanke Finish im Auge zu behalten! Abgedeckt werden ebenfalls Die Ausrüstung, die Ernährung, das Krafttraining. sowie Verletzungen. Ein paar Case Studies runden das 300-Seiten-Werk ab.

Kategorie: Empfehlenswert für Anfänger und Fortgeschrittene auf der Triathlon-Langdistanz.

  • Autoren: Hunter Allen, Andrew Coggan
  • Taschenbuch: 231 Seiten
  • Verlag: Velopress (9. Februar 2006)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 1931382794

DAS Standardwerk zum Thema watt-basiertes Training. Meines Wissens nach nur in englisch verfügbar. Hierzu gibt es nicht viel zu erklären: Wer so weit ist, dass er sein wahres Potenzial mit Hilfe eines Wattmessers ausloten will, dem sei empfohlen, dieses Buch detailliert durchzuarbeiten und es im Training umzusetzen. Ich bin erstaunt, dass mir schon Athleten begegnet sind, die ein SRM am Lenker haben und mir dann 1×1-Fragen stellen. Über 2.000,-€ für ein technisches Meisterwerk (das wirklich ungemein die Effizienz und Effektivität des Trainings steigern kann) und dann keine 20,-€ für ein Buch (und ein wenig Zeit zum Lesen, Ausprobieren und Lernen) . . . tstsst . . . das fällt mir echt nichts mehr ein.

Kategorie: Must read für Nutzer eines Wattmessers.

  • Autor: Matthias Marquardt
  • Gebundene Ausgabe: 520 Seiten
  • Verlag: Spomedis; Auflage: 6. überarb. u. erw. Aufl. (31. August 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3936376255

Ein überaus umfangreiches Laufbuch (nomen est omen). Matthias macht für das Traithlon-Magazin seit Jahren den Laufschuh-Test und ist als Onkel Doktor anerkannter Experte in Deutschland für Laufstil-Analyse udn Training. Ein bemerkenswerter Fokus liegt auf den Themen Stretching und Krafttraining, sowie Orthopädie.

Kategorie: Lesenswerter Einstieg für Laufanfänger und schönes buntes Geschenk zu Weihnachten. Den ambitionierten Läufern und Triathleten empfehle ich aber Jack Daniel’s Buch.

  • Autor: Lennard Zinn
  • Taschenbuch: 352 Seiten
  • Verlag: Velopress; Auflage: illustrated edition (1. Juli 2007)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 1931382972

Lennard Zinn hat neben diesem spezifischen Ratgeber zum Thema Tuning, Aerodynamik und v.a. Instandhaltung von Triathlon-Rädern auch die ähnlich aufgebauten, extrem umfassenden Ratgeber „Zinn & The Art of Road Bike Maintenance“ und „Zinn & The Art of Mountain Bike Maintenance“ (in Anlehnung an den klassischen philosophischen Text „Zen and the Art of Motorcycle Maintenance“) geschrieben.

Wer also gern selbst Hand anlegt und eine Bastler-Natur ist, dem sei dieses Werk wärmstens ans Herz gelegt. Macht sich auch gut als Weihnachtsgeschenk.😉

Kategorie: Sehr empfehlenswert! Alles drin, was man zu dem Thema wissen muss.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s